hr-online Informationen aus Hessen
hr-online-Special zur Eröffnung des Flughafens Kassel-Calden am 4. April 2013
Tower des neuen Airports Der neue Airport aus der Luft (Bild: Hans Haas)
Am Donnerstag starten am neuen Airport die ersten Flieger.
4.04.2013

Flughafen-Eröffnung

Jungfernflug nach Kassel-Calden

Das Bauprojekt war umstritten, jetzt heben erste Flieger ab: Heute wird Kassel-Calden mit einem Festakt eröffnet. Doch der Flughafen hat Anlaufschwierigkeiten.
 

Mehr zum Thema

 (Bild:  hr-online)

Flughafen Kassel-Calden

Höhenflug oder Bruchlandung?
"Wir können Flughafen", sagt der stellvertretende Ministerpräsident Jörg-Uwe Hahn (FDP) mit Blick auf den Pannen-Airport in Berlin. Es ist ein Seitenhieb an die Hauptstadt, die aus Sicht der hessischen Landesregierung die Gelder aus dem Länderfinanzausgleich beim Flughafen-Bau verschleudert hat – und bislang keinen Zeitplan einhalten konnte. In Calden (Kassel) hat sich der Bau durch den langen Winter zwar ein wenig verzögert, die Eröffnung stand aber zu keinem Zeitpunkt auf der Kippe. Auch Baumängel traten während der zweijährigen Bauphase nicht auf.
 

Reaktionen zur Flughafen-Eröffnung 

 
Klicken Sie auf ein Bild, um in die Galerie zu gelangen (19 Bilder)
 

Voting


Warnung


there is no field of the name 'optionen_standar' in this document type 'standard_document'.
Heute wird der neue Regionalflughafen feierlich eröffnet. 250 geladene Gäste werden erwartet, darunter vor allem Vertreter aus Politik aus Wirtschaft. Von Frankfurt aus hebt eine Boeing 737 unter anderem mit Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) an Bord in Richtung Calden ab - Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) kommt dagegen mit dem Auto von einem Termin in der Nähe angereist. Hunderte Schaulustige werden am Infopoint des Flughafens erwartet. Neben Bouffier kommen beim Festakt auch Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD), Jörg Ries vom Flughafen-Betreiber sowie IHK-Präsident Martin Viessmann zu Wort.

Die Wirtschaft war es, die die Ausbaupläne vor 15 Jahren forcierte und sich weitere Jobs und eine Perspektive für Nordhessen versprach. Das Kabinett von Roland Koch (CDU) setzte die Pläne für einen zweiten hessischen Flughafen in die Tat um – begleitet von Protesten, Gerichtsurteilen und EU-Prüfungen.
 

Antalya-Flug am Eröffnungstag

Video: Countdown am Flughafen Kassel-Calden 4:26 Min
(© hr | hessenschau, 03.04.2013)

Information

Betriebsstart

Der Flughafen-Tower nimmt um 6 Uhr seinen Betrieb auf. Ab diesem Zeitpunkt können Privat- und Freizeitflieger den neuen Airport nutzen. Der alte Flugplatz verliert seine Betriebserlaubnis.
Am Eröffnungstag wird ein Urlaubsflieger von KSF, so das offizielle Kürzel des neuen Airports, abheben. Der erste reguläre Flug geht mit einer Boeing der Fluggesellschaft Germania nach Antalya. Während im türkischen Badeort die Sonne vom Himmel lacht, ziehen in Calden Wolken auf: Fehlende Passagiere, gestrichene Flüge, strauchelnde Fluggesellschaften. "Marketingmäßig ist das natürlich Käse", gestand Flughafen-Chefin Maria Anna Muller gegenüber hr-online ein und verwies auf den "vollen Flugplan" im Mai und die laufenden Verhandlungen für den Winterfahrplan. Ein Flughafen-Start zum Ende der Osterferien? Das kann nicht funktionieren, sagt selbst die Flughafen-Geschäftsführerin. Zum Start hat der Flughafen ein Image-Problem, die Kritiker fühlen sich bestätigt.
 

Flughafen-Rundgang Kassel-Calden 

 
Klicken Sie auf ein Bild, um in die Galerie zu gelangen (20 Bilder)
 

Al-Wazir kritisiert Kosten - und kommt nicht

Karte mit Kassel und umliegenden Flughäfen (Bild:  hr-online)
Vergrößern
Kassel und seine Konkurrenz

Mehr zum Thema

Allen voran Tarek Al-Wazir. Der Landeschef der hessischen Grünen hat das Flughafen-Projekt in der 7.300-Einwohner-Gemeinde mit seiner Kostenexplosion von Anfang an kritisiert – und wird auch nicht zur Eröffnung nach Nordhessen reisen. "Ich möchte nicht feiern, wenn der Schlusspunkt hinter unsinnige Ausgaben von 271 Millionen Euro gesetzt wird", sagte der Grünen-Politiker im hr-online-Gespräch. 70 Millionen Mark waren einst für einen Ausbau des Flugplatzes angedacht, rund 233 von 271 Millionen Euro fielen letztlich auf das Land, weitere Subventionen werden folgen. "Das Ziel muss eine schwarze Null sein", kündigte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU), gleichzeitig Aufsichtsratschef der Flughafen Kassel GmbH, an.

Im Sommerfahrplan sind wöchentlich rund ein Dutzend regelmäßige Verbindungen geplant. Dabei handelt es sich nicht um Linienflüge, sondern um Charterverbindungen in den Mittelmeerraum oder auf die Kanaren. Doch die Flugauslastung im Eröffnungsmonat ist alarmierend: Ein für den 5. April geplanter Flug wurde verlegt, weil nur sechs Passagiere eine Antalya-Verbindung gebucht hatten. Die Reisenden werden nun mit dem Taxi nach Paderborn gebracht. Ausgerechnet Paderborn, dem größten Konkurrenten um die Ecke. Weitere fünf Calden-Flüge im April wurden gestrichen.
 

Bald 660.000 Fluggäste pro Jahr?

Information

Keine Billigflieger

Der Flughafen will keine Billigflieger nach Calden locken. Hintergrund: Laut EU-Ansage sind in Calden Subventionen durch ermäßigte Start- und Landegebühren nicht zulässig.
Der schleppende Start hat aus Sicht des Flughafen-Betreibers viel mit den Pannen beim Bau in Berlin zu tun. "Bei den Verhandlungen waren große Unsicherheiten da, ob wir den Eröffnungstermin halten können", berichtete Aufsichtsratschef Schäfer. Doch unabhängig von den Verzögerungen in Berlin herrscht bei den großen deutschen Fluggesellschaften Skepsis. Condor spricht von einer "Fehlinvestition", auch Lufthansa und Air Berlin hatten sich ablehnend geäußert. So oder so: Ob der Satz "Wir können Flughafen" in die Tat umgesetzt werden kann, wird sich erst noch zeigen müssen. Denn 2020 sollen hier einmal 660.000 Fluggäste pro Jahr starten und landen.
 
Längere Piste für 660.000 Passagiere

Der bisherige Flugplatz in Calden (Kassel) hatte lediglich eine 1.500 Meter lange Piste, die für Geschäfts- und Sportflugzeuge ausreichte. Für größere Maschinen – etwa Charterflugzeuge von Reiseanbietern - war die Start- und Landebahn jedoch zu kurz. Diese Flieger landeten bislang entweder im rund 70 Kilometer entfernten Airport Paderborn-Lippstadt oder in Frankfurt und Hannover, jeweils knapp 200 Kilometer von dem Standort in Nordhessen entfernt. Etwa 17.000 Passagiere zählte der Kasseler Flugplatz nach eigenen Angaben im Jahr 2011. Um auch Kassel-Calden für den Charterflug interessant zu machen, ließen die Gesellschafter eine rund 2.500 Meter lange Landebahn und neue Gebäude bauen. Im Jahr 2020 wird mit 660.000 Passagieren jährlich geplant.
 

Teilen

Redaktion: beboe
Letzte Aktualisierung: 4.04.2013, 10:13 Uhr

Ihr Beitrag

Was halten Sie von Kassel-Calden?

[Alle 0 Beiträge lesen]
Beitrag schreiben
 
 
Stand des Specials:
4. April 2013 | aktuelle Flughafen-Meldungen finden Sie auf [hessenschau.de]
 

Ihre Meinung

Kommentare

Millionengrab oder Wirtschaftsmotor? [Nutzer-Kommentare]
 

FAQ

Fragen & Antworten

Flugziele, Anfahrt und Co.: Sieben wichtige Flughafen-Infos [FAQ]
 

Fernsehen/Hörfunk

hr-fernsehen

Die Flieger im Blick: Das hr-fernsehen hat umfangreich über den Start berichtet. [mehr]

hr-Hörfunk

Die erste Landung, der erste Start: Die Hörfunkbeiträge der hr-Reporter zum Anhören. [mehr]
 

Link im WWW

Zu den Flugplänen gelangen Sie [hier]
 

Video

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite