hr-online Informationen aus Hessen
Frei wie ein Vogel - Robert auf der Walz
 (Bild:  hr)  (Bild:  hr)  (Bild:  hr)  (Bild:  hr)
Robert Vogel startete am 6. Juli 2009 seine "Tippelei" ...

Tradition leben

Robert auf der Walz

Vier Jahre lang war der gelernte Dachdecker Robert Vogel auf der Walz. Ohne Geld und Handy machte er sich zu Fuß auf Wanderschaft durch Deutschland und Europa bis nach Südamerika. Sein Bruder und hr-Reporter Christian Vogel hat ihn auf dieser Reise begleitet und zeigt die unbekannte Welt der Tradition von Freiheitsbrüdern und Schächten.
 
Es ist die Geschichte von Freiheit, wie sie heutzutage nicht größer sein könnte. Der Preis: große Entbehrungen, harte Gesetze und blutige Rituale, die noch aus dem Mittelalter stammen. Es ist die Geschichte von Menschen, die so gut wie nichts besitzen: kein Dach über dem Kopf, kein Auto, oftmals kein Geld und in heutiger Zeit auch kein Handy. Es ist eine Geschichte, deren Protagonisten ein Leben auf der Straße führen, in einem ständigen Wechsel aus Reisen und Arbeiten.

Verbunden durch ein gegenseitiges Versprechen versuchen sie gemeinsam ihre Traditionen zu bewahren: vor Ignoranz, Unwissenheit und Unverständnis. Denn nur so erhalten sie - mitten in unserer Gesellschaft - eine vollkommen einzigartige Welt.
 

Vom "Losbringen" bis ans andere Ende der Welt

Diese Geschichte erzählt von Robert Vogel aus Diemelstadt-Helmighausen. Der gelernte Dachdecker ging am 6. Juli 2009 auf die Walz. Als Freiheitsbruder des Fremden Freiheitsschachtes kam er am 6. Juli 2013 wieder nach Hause und beendete seine Wanderschaft als alttraditioneller deutscher Handwerker. Auf den Tag genau hat er vier Jahre auf der Straße gelebt und seinen Heimatort in Nordhessen nicht betreten.

hr-Redakteur Christian Vogel hat seinen Bruder während dieser Zeit begleitet, vom "Losbringen" von seinem Heimatort, ans andere Ende der Welt, bis zu seiner Rückkehr. Nur durch die besondere Verbindung und das mit der Zeit wachsende Vertrauen der Wandergesellen ihm gegenüber konnte Christian Vogel hautnah dabei sein und spannende Momente und entscheidende Augenblicke auf der langen Reise seines Bruders festhalten.

Die Reportage ermöglicht einen Einblick, der bislang kaum jemandem gewährt wurde: in die sonst unbekannte Welt von Zünften und Schächten, uralter Handwerkstradition, tiefer menschlicher Verbundenheit und in das Leben seines Bruders Robert, der während dieser Zeit vor allem eines war: frei wie ein Vogel.
 

Teilen

Redaktion: nago
Letzte Aktualisierung: 27.09.2013, 15:06 Uhr
 

Walz-Glossar

Welcher "Kuhkopp" wissen will, warum er einer ist, der macht sich hier schlau. [mehr]

Zünftig angezogen

Deckel, Staude, Stenz - Von Kopf bis Fuß kommt einiges zusammen. Was trägt der Wandergeselle traditionell? [mehr]

Im Schacht vereint

Von einer Baustelle zur nächsten - Seit dem 16. Jahrhundert gehen Handwerksgesellen auf die Walz. [mehr]

Leben auf der Walz

Zwischen Kuhköppen und Krautern - Mindestens drei Jahre und einen Tag ist der Geselle auf Wanderschaft. [mehr]

Freiheitsbrüder

"Wir alle seins Brüder, wir alle seins gleich" - So sehen sich die Schacht-Mitglieder untereinander. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite