hr-online Informationen aus Hessen
Frei wie ein Vogel - Robert auf der Walz
Wandernde Gesellen (Bild:  hr)
Sie erhalten die Tradition des "Gesellenwanderns".

Fremde und Freireisende

Die Geschichte der Wanderschaft

Die Tradition der Wanderschaft stammt aus dem Mittelalter. Die Arbeit auf den oftmals kleinen Dörfern war knapp. Viele freie Handwerker, vor allem Zimmermänner und Steinmetze, arbeiteten deshalb vielfach am Bau von Kirchen oder Schlössern.
 
Meist zogen sie von einer Baustelle direkt zur nächsten. Ab dem 16. Jahrhundert musste, wer Handwerksmeister werden wollte, zunächst als Geselle auf Wanderschaft gehen. Wer Geselle blieb, hatte in den damaligen Handwerksvereinigungen, den Zünften, fast keine Rechte. Der Kampf um höhere Entlohnung, bessere Arbeitsbedingungen und soziale Absicherung ließ Gesellenvereinigungen entstehen, die als Ursprung der heutigen Gewerkschaften gelten.

Mit der Industrialisierung und der wachsenden Fabrikarbeiterschaft verloren die Gesellenvereinigungen an Einfluss. Doch die Tradition des "Gesellenwanderns" sollte erhalten bleiben. So gründeten sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ersten Schächte, die zum Teil heute noch existieren. So nennen sich die Vereinigungen von Handwerksgesellen und -meistern, die auf Wanderschaft sind oder waren.
 

Schächte in Deutschland heutzutage

Heute gibt es mehrere Schächte in Deutschland, u.a. den Fremden Freiheitsschacht, die Rolandsbrüder, die Rechtschaffenen Fremden und die Freien Vogtländer. Im Freien Begegnungsschacht und im Schacht "Axt und Kelle" finden sich auch viele reisende Gesellinnen. Die Schächte unterscheiden sich durch verschiedenfarbige Ehrbarkeiten und eigene Bräuche – dennoch pflegen sie viele Gemeinsamkeiten.

Allen gemein ist das Recht auf freie Gesinnung, selbstbestimmtes Arbeiten und die uneingeschränkte Freiheit des Reisens.
Außerdem gibt es Freireisende ohne Schachtzugehörigkeit. Sie tragen zwar die typische Kluft, aber keine Ehrbarkeit. Dennoch orientieren sie sich an vielen Gepflogenheiten der Schächte und leben ein identisches Brauchtum.
 

Teilen

Redaktion: nago
Letzte Aktualisierung: 19.08.2013, 12:33 Uhr
 

Gesellen-Quiz

Was haben Sie über die Walz gelernt? Testen Sie Ihr Wissen! [hier]

Walz-Glossar

Welcher "Kuhkopp" wissen will, warum er einer ist, der macht sich hier schlau. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite