hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
Glocken - Klänge der Heimat
Glockenmacher - Stich von Jost Amman und Hans Sachs, Frankfurt am Main 1568 (Bild: (gemeinfrei)/Quelle: Wikimedia Commons)

Stimme der Götter, Schrecken der Dämonen

Tönende Metallgefäße mit dem Zweck, Menschen zusammenzurufen gab es schon im alten China. Vor 5.000 Jahren entwickelte sie sich dort aus Klingsteinen, Frucht- und Klangschalen. Frühformen bestanden aus genietetem Eisenblech. Im 9. Jahrhundert v. Chr. gab es in Asien Bronzeguss und in Ägypten Guss aus Gold oder Silber. Im klassischen Altertum galt der eherne Klang der Glocke als Stimme der Götter. Es gab Glöckchen als Schmuck und Glücksbringer zur Dämonenabwehr. [mehr]
 
 

 
Glocken - Klänge der Heimat
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.