hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
Glocken - Klänge der Heimat

Heuchelheim

Martinskirche

Martinskirche in Heuchelheim im Frühling (Bild: Cornelia Weber)
Martinskirche in Heuchelheim im Frühling
Aus der Lahnaue sieht man die alte Martinskirche mit ihrem mächtigen Turm aus dem Jahr 1250 n. Chr. schon von weitem.
 

Die Kirche

Gebaut wurde der Turm der alten Martinskirche unter der Aufsicht der Heiligen Gertrud, als diese Äbtissin auf dem nahen Kloster Altenberg bei Wetzlar war. Im Turm ist ein gut erhaltenes Kreuzigungsbild in Seccomalerei zu sehen, das aus dem 14. Jahrhundert stammt. Besonders wertvoll ist der geschnitzte Flügelaltar aus der Mitte des 15. Jahrhunderts.

Das Geläut

Die älteste und größte der drei Glocken im Turm, "Sanctus Martinus", stammt ebenfalls aus dieser Zeit und wurde im Jahr 1452 vom Glockengießer Tilman von Hachenburg gegossen. Von ihm stammt auch die mittlere Glocke. Enstehungszeit und Meister der kleinen Vaterunserglocke sind unbekannt.

Cornelia Weber
 
Redaktion: than / almu
Bild: © Cornelia Weber
Letzte Aktualisierung: 1.02.2016, 15:30 Uhr

Ihr Beitrag

Welche Erinnerung verbinden sie mit dem Klang dieser Glocke? Schreiben Sie uns!

Mama am 11.10.2015 12:55
leider kann ich die Glockenklänge nicht hören, weil Jawa ein unsicheres Format ist :( Aber die Idee finde ich super ! :) [+]
Günter Lotz am 08.07.2011 19:00
Konfirmiert unter Pfr. Weisel, "Gelitten" unter dem Lernen dafür (der Wolken, Luft und Winden gibt Wege Lauf und Bahn ...), dann als... [+]
Heinz Appel am 01.04.2010 10:27
Ein schönes historisches Geläute, so ist´s recht, hier haben die Kriege keine Lücken hinterlassen! [+]
[Alle 3 Beiträge lesen]
Beitrag schreiben
 
 

 
Glocken - Klänge der Heimat
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite