hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook

Starke Frau im Hintergrund

Lia Wöhr - die Wirtin

Lia Wöhr als Wirtin beim Blauen Bock (Bild: hr/ Kurt Bethke)
Vergrößern
Lia Wöhr als Wirtin beim Blauen Bock
Als Lia Wöhr 1994 starb, war das "Hessische" in den deutschen Medien schon einige Zeit tot.
 

Von der Opern-Regisseuren zur TV-Putzfrau

 (Bild: )
Als Putzfrau Frau Siebenhals bei den "Hesselbachs".
Wer kann es da Lia Wöhr verübeln, dass sie sich in diesem erlauchten Kreis wohlfühlte und den zunächst eingeschlagenen Weg der auch im Ausland gefragten, sprachgewandten Opernregisseurin verließ, um zunächst die Mamma Hesselbach in den Radioserien und dann die hessisch babbelnde Putzfrau Siebenhals in den Hesselbach-Fernsehserien zu übernehmen.

Als die berühmteste Redakteurin des Hessischen Rundfunks nahm sich die handfeste Bäckertochter aus dem Frankfurter Gallus aber auch Zeit für Produktionen wie Bachs "Johannespassion" oder Strawinskys Ballett "Feuervogel" und arbeitete neben ihrer Funktion als Redakteurin für "Acht nach acht", "Die Montagsmaler" etc. immer wieder als Schauspielerin.
 

Erste Produzentin im Deutschen Fernsehen

 (Bild: )
Musik war ihr Metier.
In ihrer Jugend nimmt Lia Wöhr Tanzunterricht, studiert Musik und macht eine Gesangsausbildung, singt Chansons auf Kleinkunstbühnen in Berlin und fängt in Halberstadt am Harz mit der Schauspielerei an. Mit 24 Jahren kommt sie 1935 zum Frankfurter Schauspiel, schlägt sich nach dem Krieg als Alleinunterhalterin durch, wird Opernregisseurin in Madrid, Rom und London, um ab 1956 beim Hessischen Rundfunk als Produzentin anzufangen. Als Apfelweinwirtin des "Blauen Bock", den sie auch produziert, und dem sie auch nach ihrer Pensionierung (1976) bis zu seinem Ende 1987 treu bleibt, wird sie neben Heinz Schenk und dem unvergessenen Reginald Nonsens endgültig Kult.
 

Teilen

Redaktion: su
Bild: © hr/ Kurt Bethke
Letzte Aktualisierung: 27.07.2015, 13:05 Uhr
 

Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zurück zur Flash-Navigation.
 

Bildergalerie

 (Bild:  hr)

Die schönsten Bilder

Die Ära Höpfner
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite