hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback

Sendung in hr2-kultur

Die Sprache ist allen bekannt und ein Geheimnis - Reinhard Kaiser trifft die Brüder Grimm

Sonntag, 3. April 2011, 12:05 Uhr
Reinhard Kassel und die Brüder Grimm (Bild: Kaiser: Eichborn/Grimm: BGM Kassel)
Vergrößern
Reinhard Kaiser und die Brüder Grimm
32 Bände und weit mehr als 30.000 Seiten umfasst das Deutsche Wörterbuch der Brüder Grimm. Reinhard Kaiser arbeitet für seine Übersetzungen intensiv mit dem umfangreichen Nachschlagewerk. Er berichtet über seine oft überraschenden und auch amüsanten Erkenntnisse.
 

Information

Die Sprache ist allen bekannt und ein Geheimnis –
Reinhard Kaiser trifft die Brüder Grimm

Sendung in hr2-kultur:
3. April 2011, 12.05 Uhr Kulturszene Hessen

Aufzeichung der öffentlichen hr2-Veranstaltung am 24. Februar 2011 in der Stadtbibliothek Hanau
Fast jeder kennt die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Doch das Wirken der beiden Brüder reicht viel weiter. Mit ihren Studien zur ältesten deutschen Literatur begründeten sie die Germanistik und mit ihrer Arbeit am Deutschen Wörterbuch initiierten sie ein Jahrhundertprojekt. Ihr Ziel war es, ein großes neuhochdeutsches Wörterbuch herauszugeben, das den gesamten Wortschatz von Luther bis Goethe umfassen und die Herkunft und den Gebrauch eines jeden deutschen Wortes in aller Gründlichkeit erläutern sollte. Das 1838 begonnene Unternehmen war sowohl schön als auch mühevoll. Die Brüder rechneten mit einer Bearbeitungszeit von zehn Jahren. Sie konnten das Werk bis zu ihrem Tod nicht vollenden. Die erste Lieferung erschien 1852, erst 1960 wurde das Deutsche Wörterbuch abgeschlossen.

Bis heute ziehen Autoren, Übersetzer und Literaturwissenschaftler das Deutsche Wörterbuch für ihre Arbeit heran. Auch der Schriftsteller und Übersetzer Reinhard Kaiser schlägt dort immer wieder nach. Gerade für seine Übertragung der Texte von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen aus dem Deutschen des 17. Jahrhunderts in eine allgemein verständliche Sprache bildete das Deutsche Wörterbuch eine Grundlage für seine Übersetzungsarbeit. Dass er bei zahlreichen Wörtern selbst überrascht über ihren Ursprung und den heutigen Gebrauch ist, erzählte Reinhard Kaiser im Gespräch mit Heiner Boehncke in Hanau, der Geburtsstadt der Brüder Grimm. Der Schauspieler Walter Renneisen las ausgewählte Briefe und Schriften von Jacob und Wilhelm Grimm sowie Auszüge aus dem Deutschen Wörterbuch. Eva Kühne-Hörmann, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort. Zudem wurde die Stadt Hanau an diesem Abend als bedeutender literarischer Ort geehrt. Oberbürgermeister Claus Kaminsky nahm die „Literaturland Hessen Plakette“ entgegen, die das Schloss Philippsruhe zieren wird.

Schloss Philippsruhe beherbergt seit 1964 das Historische Museum Hanau, das eine eigene Abteilung den Brüdern Grimm widmet. Das Schloss mit seinem romantischen Park war schon zu Lebzeiten der Brüder Grimm ein beliebtes Ausflugsziel. Seit über 25 Jahren finden hier die Brüder-Grimm-Märchenfestspiele statt.

Eine Veranstaltung von hr2-kultur/Literaturland Hessen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Hanau. Es moderierte Heiner Boehncke vom Hessischen Literaturrat e.V.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der hr2-Reihe "Literaturland Hessen - Ortsgespräch" statt.

hr2-kultur sendet die Aufzeichnung der Veranstaltung am Sonntag, den 3. April 2011, um 12.05 Uhr in der "Kulturszene Hessen".
 

Die Sprache ist allen bekannt und ein Geheimnis - Reinhard Kaiser trifft die Brüder Grimm 

 
Klicken Sie auf ein Bild, um in die Galerie zu gelangen (4 Bilder)
 

Reinhard Kaiser

Reinhard Kaiser wurde in Viersen am Niederrhein geboren. Er arbeitet heute als Übersetzer und Schriftsteller, zahlreiche seiner Werke wurden mit Preisen ausgezeichnet. In seiner Übertragung des „Simplicissimus“ in ein modernes Deutsch ist es ihm in hervorragender Weise gelungen, Rhythmus, Ton und Geist des ursprünglichen Textes zu bewahren. Reinhard Kaiser widmet sich auch weiterhin dem Werk des Barockdichters Grimmelshausen. „Lebensbeschreibung der Erzbetrügerin und Landzerstörzerin Courage / Der seltsame Springinsfeld“ erscheint im Herbst 2010 ebenfalls in einer Übertragung in eine heute verständliche Sprache.
 

Jacob und Wilhelm Grimm

Jacob und Wilhelm Grimm stammen aus Hessen, sie lebten und arbeiteten fast ihr ganzes Leben hier. 1785 bzw. 1786 wurden sie in Hanau geboren, in Steinau wuchsen sie auf. Die Schule besuchten die Brüder in Kassel, dann studierten sie in Marburg, um schließlich ihre wichtigste Schaffenszeit in Kassel zu verbringen. Zweimal verließen sie die hessische Heimat, 1841 endgültig, als beide nach Berlin zogen.
 

Walter Renneisen

Walter Renneisen (Bild: hr/Ben Knabe)
Vergrößern
Walter Renneisen
Der gebürtige Mainzer, Jahrgang 1940, ist seit 1976 als Schauspieler bei Theater, Hörfunk, Film und Fernsehen engagiert. Unter anderem war er in den TV-Serien „Der Alte", „Derrick" und „Tatort" zu sehen. Zudem wirkte Walter Renneisen in über 200 Hörspielen mit. Dass er dem Hessischen tief verbunden ist, hat er bereits mit seiner humorvollen Dialektreise „Deutschland, Deine Hessen“, einem Streifzug durch die hessische Literatur, unter Beweis gestellt. Der Schauspieler lebt in Bensheim-Auerbach an der Bergstraße.
 
Redaktion: anen
Bilder: © Kaiser: Eichborn/Grimm: BGM Kassel (1), © hr/Ben Knabe (1)
Letzte Aktualisierung: 15.04.2011, 16:38 Uhr
 
 (Bild: Colu colourbox.de)

Fotowettbewerb 2014

Was ist Ihr liebster Ort im Literaturland Hessen? Der Ort, an dem Sie lesen – oder der Ort, an dem Sie schreiben? Fotografieren Sie das Literaturland Hessen und gewinnen Sie einen Preis bei unserem Wettbewerb! [mehr]
 
 (Bild:  picture-alliance/dpa)

Literaturland Hessen

Hessen ist das deutsche Literaturland. Mit Goethe, den Grimms und Grimmelshausen stammen die großen Autoren der deutschen Klassik, der Romantik und des Barock aus Hessen. Dennoch ist den wenigsten bewusst, dass es in ganz Hessen große Literatur zu entdecken gibt. [mehr]
 
Rheingau (Bild:  picture-alliance/dpa)

Anmelden zum Tag für die Literatur 2015

Der Termin steht fest: Am Sonntag, den 31. Mai 2015, feiert Hessen einen "Tag für die Literatur". Das Literaturfest findet bereits zum fünften Mal statt. Alle Literaturveranstalter im Land können sich jetzt anmelden. [mehr]
 
 (Bild: Andreas Bartsch)

Schatzkammern im Literaturland Hessen

Helfen Sie mit, die einzigartigen Kostbarkeiten in Archiven, Museen und Bibliotheken zu bewahren! [mehr]
 
 (Bild:  hr)

Rückblick

Lesungen, Ausstellungen, Aktionen: Hier erfahren Sie, was bisher im "Literaturland Hessen" unternommen worden ist. [mehr]
 
 (Bild: )

Buchtipps

Publikationen zum "Literaturland Hessen" finden Sie [hier]
 

 

Eine Initiative von

Logos (Bild: hr)
 

Radio

Der Einschalt-Tipp

Vielfalt ist Programm bei hr2-kultur. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.