hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback

Frankfurt

Judaica Europeana – Die Frankfurter Bibliothek des Judentums im Netz

Mittwoch, 31. August 2011, 17:00 Uhr
Original-Handschrift der UB Frankfurt (Bild: Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg)
Original-Handschrift der UB Frankfurt
Die Judaica Europeana ist ein bahnbrechendes Projekt: 10 Institutionen von der British Library bis zum Jüdischen Archiv in Budapest arbeiten gemeinsam am digitalen Zugang zu den jüdischen Kulturgütern – gesteuert wird das Projekt von der Universitätsbibliothek Frankfurt.
 

Information

Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg

Mittwoch, 31. August 2011, 17 Uhr
Bockenheimer Landstr. 134–138
60325 Frankfurt am Main
Sitzungszimmer 1. OG

Eintritt frei
Voranmeldung im Literaturland-Büro, Telefon: 069 155 4960 oder per E-Mail an: literaturland@hr-online.de
hr-online ist nicht für den Inhalt externer Webseiten verantwortlich.

Links im WWW

Dr. Rachel Heuberger leitet die Frankfurter Judaica-Sammlung und koordiniert die Judaica Europeana. Sie präsentiert einige Originale der UB Frankfurt und zeigt eine Auswahl verschiedenster Dokumente aus Europas Museen, Bibliotheken und Archiven.

Juden sind die älteste Minderheit in Europa, die Präsenz von Juden hat die Entwicklung der europäischen Städte wesentlich mitgeprägt. Die Vielfalt jüdischer Kultur zeigt sich nicht nur in Dokumenten, Büchern und Handschriften, sondern auch in Zeitschriften, Tonaufzeichnungen, Bildern, Fotos, Postkarten, Plakaten und Filmen sowie in Gebäuden, Bauwerken und Friedhöfen. Die Judaica Europeana bietet den zentralen Zugriff auf Millionen von Seiten und Tausende von Objekten, die sich in den unterschiedlichsten Sammlungen befinden. Eine multilinguale Suchmaschine ermöglicht dem Nutzer, die über den Kontinent verstreuten kulturellen und wissenschaftlichen Ressourcen aufzuspüren, zu sichten und zu vergleichen.
 
Redaktion: anen
Bild: © Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg
Letzte Aktualisierung: 9.08.2011, 11:02 Uhr
 
 (Bild: Colu colourbox.de)

Fotowettbewerb 2014

"Lieblingsorte im Literaturland Hessen": Unter diesem Motto stand der Fotowettbewerb von hr2-kultur, hr-online, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Photokontor Kittel. Wie es weitergeht, erfahren Sie hier: [mehr]
 
 (Bild:  picture-alliance/dpa)

Literaturland Hessen

Hessen ist das deutsche Literaturland. Mit Goethe, den Grimms und Grimmelshausen stammen die großen Autoren der deutschen Klassik, der Romantik und des Barock aus Hessen. Dennoch ist den wenigsten bewusst, dass es in ganz Hessen große Literatur zu entdecken gibt. [mehr]
 
Rheingau (Bild:  picture-alliance/dpa)

Anmelden zum Tag für die Literatur 2015

Der Termin steht fest: Am Sonntag, den 31. Mai 2015, feiert Hessen einen "Tag für die Literatur". Das Literaturfest findet bereits zum fünften Mal statt. Alle Literaturveranstalter im Land können sich jetzt anmelden. [mehr]
 
 (Bild: Andreas Bartsch)

Schatzkammern im Literaturland Hessen

Helfen Sie mit, die einzigartigen Kostbarkeiten in Archiven, Museen und Bibliotheken zu bewahren! [mehr]
 
 (Bild:  hr)

Rückblick

Lesungen, Ausstellungen, Aktionen: Hier erfahren Sie, was bisher im "Literaturland Hessen" unternommen worden ist. [mehr]
 
 (Bild: )

Buchtipps

Publikationen zum "Literaturland Hessen" finden Sie [hier]
 

 

Eine Initiative von

Logos (Bild: hr)
 

Radio

Der Einschalt-Tipp

Vielfalt ist Programm bei hr2-kultur. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite