hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
 (Bild:  picture-alliance/dpa - Archiv)
10.07.2017

Nachruf

Schriftsteller Peter Härtling gestorben

Der vielfach ausgezeichnete Autor Peter Härtling ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Wie sein Verlag Kiepenheuer & Witsch mitteilte, starb er am Montag nach kurzer schwerer Erkrankung.
 

Zitat

Peter Härtling über sich selbst:

"Ich bin keiner, der besonders aufgeregt scheint, das bin ich nicht. Aber diese Unruhe, diese Suche, diese Hoffnung, die oft auf Wände prallt, die habe ich auch."
Für hr2-kultur hat Peter Härtling mehr als 30 Jahre lang mit großer Begeisterung die Sendung Literatur im Kreuzverhör moderiert und gestaltet. hr2-Redakteurin Ursula May erinnert an Peter Härtling.

Peter Härtling war fleißig wie kaum ein zweiter, unermüdlich und dabei sehr produktiv. Er schrieb grundsätzlich auf seiner alten Schreibmaschine – und das jeden Tag. An die 80 Bücher hat er verfasst und kaum ein Jahr verging, ohne dass ein neuer Härtling in die Buchhandlung kam. Zugute kam ihm, daß er sein Handwerk von der Pike auf gelernt hatte. Peter Härtling hat als Journalist, Redakteur und Lektor gearbeitet - und er war bereits 40 Jahre alt, als er sich traute, freier Schriftsteller zu werden. Vielseitig war er: hat Romane, Kinderbücher, Essays und Gedichte geschrieben – und er war einer, der sich äußerte über Dinge, die im Argen liegen, sich engagierte im Kampf gegen die Startbahn West am Frankfurter Flughafen. So bezog er auch damals Stellung:

"Im Grunde sind Autoren ja nicht nur Autoren, sondern auch Bürger. Und sie haben Bürgerpflichten und Bürgeraufgaben. Und wenn ich mich ärgere über eine schieflaufende Politik oder falsche Kommunalpolitik, dann rede ich mit."
 

Radio

Doppelkopf mit Peter Härtling

Dienstag, 11. Juli, 12:05 Uhr
(Wh. 23:04 Uhr)
Bürgernah blieb Peter Härtling, das Leben und die Literatur hat er nie streng voneinander getrennt. Seine große Liebe galt alten Büchern, ein Besuch in einem Antiquariat auf der Suche nach einer Rarität konnte der Höhepunkt eines Tages sein. Peter Härtling hat zuerst mit Werken über andere Künstler Aufsehen erregt, einfühlsame Romane, die er selbst nie als Biographien sondern immer als Annäherungen bezeichnet hat - an den Dichter Friedrich Hölderlin, an Mörike oder ETA Hoffmann, Bücher über die Komponisten Schumann. Er hat über Komponisten wie Schumann und Schubert geschrieben, darunter auch eine späte, liebevolle Annäherung an Fanny Mendelssohn. Immer hat er sich auch mit der eigenen Geschichte auseinandergesetzt. Sich erinnern, auch an die schmerzlichen Seite seiner Biographie, das war ein zentrales Thema. Im Jahr der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde er als Sohn eines Rechtsanwalts in Chemnitz geboren. Den zweiten Weltkrieg erlebte er in Mähren. 1945 verschwand sein Vater in einem russischen Gefangenenlager, der 12-Jährige floh mit der Mutter ins schwäbische Nürtingen. Seine Mutter beging ein Jahr später Selbstmord. Festgehalten hat er diese Erfahrungen in Büchern wie "Nachgetragene Liebe" oder seiner Autobiographie "Leben Lernen: Erinnerungen".

"Ich bin – sage ich immer - ein ausdauernder Flüchtling. Ich bewahre mir dieses Stück Fremde, das ich als wir in Deutschland ankamen, in Württemberg, erst mal erleben musste. Wir waren Flüchtlinge, und das zeigte man uns auch deutlich. Das ist natürlich weg. Aber das Gefühl, dass ich von woanders hergekommen bin, dass diese Gegend, die ich zwar sehr liebe, mich nie ganz angenommen hat, das bleibt."
 
Seine letzten Lebensjahre waren immer auch von Krankheiten bestimmt – das Herz machte ihm zu schaffen und die Erfahrung des Infarkts hat er eindringlich festgehalten in seinem Protokoll über die geschenkte Zeit "Die Lebenslinie". Und dennoch: Den Kontakt zum Leser hat Peter Härtling immer gesucht, den zu Erwachsenen genauso wie den zu Kindern: er hatte ein Ohr sie, nahm sie und ihre Probleme ernst , schrieb über die erste Liebe oder den Tod der Oma, Bücher, die Schullektüre wurden.

Wir werden ihn vermissen.
 

Teilen

Redaktion: pefi / nb
Letzte Aktualisierung: 10.07.2017, 15:30 Uhr
 
 

Audio-Tipps

Unten finden Sie Radio-Beiträge zum Thema "Literaturland Hessen"

Audios zum Tag für die Literatur

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite