hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Fledermaus (Bild: NABU Klaus Bogon)
Mit viel Glück sieht man auf dem Spaziergang Fledermäuse

Ein Tag für die Literatur 7. Mai 2017

Bad Vilbel

In Bad Vilbel wird zum Tag für die Literatur nicht nur gelesen, sondern auch gesungen, geschlemmt und "geortet": Der Kunstverein verbindet Musik und Literatur, ein kulinarischer Spaziergang folgt den Spuren Herbert Heckmanns und an der Nidda werden Fledermäuse aufgespürt.
 

11 Uhr: Lesung mit Musik

Klingende Worte – Sprechende Töne

Die Mitglieder des Kunstvereins Bad Vilbel präsentieren Geschichten und Gedichte über Musik. Zu Wort kommen sowohl Autoren als auch Komponisten: Natürlich dürfen Goethe, der Bad Vilbeler Schriftsteller Herbert Heckmann und der Frankfurter Musikdirektor und Kapellmeister Georg Philipp Telemann dabei nicht fehlen. Aber auch Martin Luther, Robert Schumann und viele andere stehen auf dem Programm. Für musikalische Begleitung sorgt die Musikschule Bad Vilbel.

11–13 Uhr
Eintritt frei

Hotel am Kurpark
Parkstraße 20–22
61118 Bad Vilbel

Tel.: 06101 523180
www.kunstverein-badvilbel.de

Eine Veranstaltung des Kunstvereins Bad Vilbel



 

16 Uhr: Kulinarischer Spaziergang

Auf den Spuren von Herbert Heckmann

Der Bad Vilbeler Autor Herbert Heckmann war nicht nur ein ungemein gelehrter Schriftsteller und ein engagierter Akademiepräsident und Hochschullehrer, er war auch ein aufmerksamer Gastgeber, hervorragender Weinkenner und ein qualifizierter Esser. All seine Fähigkeiten und Vorzüge spiegeln sich auch in seinem Werk. Gemeinsam mit seinem langjährigen Wegbegleiter Hans Sarkowicz besuchen wir sein Grab, laufen durch Streuobstwiesen, kehren in einem seiner Stammlokale ein und verbinden Essen, Trinken und Zusammensitzen mit seiner Literatur.

16–19 Uhr
18 € (inkl. "Heckmannteller")

Anmeldung unter:
Tel. 06101 559319 oder
Annette.Zindel-Strauss@bad-vilbel.de

Treffpunkt:
Alte Mühle (Brunnen)
Lohstraße 13
61118 Bad Vilbel

www.kultur-bad-vilbel.de

Eine Veranstaltung der Stadt Bad Vilbel, Fachbereich Kultur



 

21 Uhr: Nachtwanderung

BAT-night an de Bach

Fledermäuse, Texte und Lieder schwirren durch die Luft: Dieser Nachtspaziergang an der Nidda ist ein Abenteuer für die ganze Familie. Mit einem so genannten "Bat-Detektor" lockt Frank Uwe Pfuhl von der NABU-Umweltwerkstatt Wetterau die Jäger der Nacht an und macht ihren Gesang hörbar. Auf den Streuobstwiesen wird scharf geschossen – aber nur im Krimi, wenn Uli Aechtner aus ihrem Roman "Todesrauscher" liest. Die Geheimnisse des leise plätschernden Flusses verrät der Liedermacher und Gewässerökologe Gottfried Lehr. Er singt Lieder in hessischer Mundart, darunter auch ein Liebeslied an die Nidda.

21–23 Uhr
Eintritt frei

Treffpunkt:
Straußwirtschaft Hasengasse
Hasengasse 1
61118 Bad Vilbel

Tel. 06101 521250
uli.aechtner@t-online.de

www.uli-aechtner.de
www.gottfried-lehr.de
www.umweltwerkstatt-wetterau.de

Eine Veranstaltung von Uli Aechtner in Kooperation mit Frank Uwe Pfuhl und Gottfried Lehr



 

Teilen

Redaktion: nb / pefi
Letzte Aktualisierung: 2.05.2017, 11:17 Uhr
 

Audios zum Tag für die Literatur

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite