hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Gedenkstätte Breitenau, Kirche des ehem. Klosters (Bild:  picture-alliance/dpa)
Gedenkstätte Breitenau, Kirche des ehem. Klosters

Ein Tag für die Literatur 7. Mai 2017

Guxhagen

Das ehemalige Benediktinerkloster Breitenau war zur Zeit des Nationalsozialismus ein Konzentrations- und Arbeitserziehungslager. Briefe und Gedichte der Inhaftierten und nachträgliche Berichte erzählen von der Hoffnung auf Befreiung.
 

Führung mit Lesung: "Düstere Mauern umragen allüberall meine Welt"

Die Gedenkstätte Breitenau in Guxhagen erinnert an das Schicksal der Menschen, die während der NS-Zeit im frühen Konzentrationslager (1933/34) und dem späteren Gestapo-Lager Breitenau (1940–45) inhaftiert waren. Anke Lohmeyer und Annika Stahlenbrecher führen durch das Gelände und die erhaltenen Hafträume und tragen ausgewählte Texte von ehemaligen Gefangenen vor. Sie erzählen von den Haftbedingungen und davon, dass keine Gefängnismauer die geistige Freiheit einschränken konnte.

14.30–16 Uhr
Eintritt frei

Gedenkstätte Breitenau
Brückenstr. 12
34302 Guxhagen

Tel. 05665 3533
www.gedenkstaette-breitenau.de

Eine Veranstaltung der Gedenkstätte Breitenau

 

Teilen

Redaktion: pefi
Letzte Aktualisierung: 29.03.2017, 14:41 Uhr
 

Audios zum Tag für die Literatur

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite