hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
OB Wahl 2012
26.03.2012

OB-Wahl in Frankfurt

Grüne Wähler machten Roten zum OB

Rosemarie Heiligs (Grüne/l.) Wähler votierten für Peter Feldmann (SPD/r.) (Bild:  picture-alliance/dpa)
Vergrößern
Rosemarie Heiligs (Grüne/l.) Wähler votierten für Peter Feldmann (SPD/r.)
Peter Feldmann (SPD) hat bei der Frankfurter Oberbürgermeisterwahl bei den Anhängern anderer Parteien gepunktet. Während diese nun Forderungen stellen, fühlte sich die CDU am Montag "verlassen".
 

Information

Feldmann legt um 35.500 Stimmen zu

Peter Feldmann konnte im Vergleich zum ersten Wahlgang um rund 35.500 Stimmen zulegen. Rhein stagnierte dagegen und erhielt nur rund 1.300 Stimmen mehr als vor zwei Wochen. Bei der Stichwahl gewann Feldmann fast alle Wahlbezirke und Wählergruppen. Lediglich bei den über 60 Jahre alten Wählern gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
hr-online ist nicht für den Inhalt externer Webseiten verantwortlich.

Links im WWW

Grüne, Piraten, Linke und Flughafengegner haben die Oberbürgermeister-Wahl in Frankfurt entscheidend geprägt: Nach einer Wahlanalyse der Stadt haben die Wähler dieser Parteien großteils für den neuen Rathauschef gestimmt. "Feldmann vereinte weitgehend die Stimmen aller ausgeschiedenen Kandidaten auf sich", sagte Stadtrat Volker Stein (FDP) am Montag bei der Präsentation der Ergebnisse. Darunter war auch die Mehrzahl der von Feldmann und seinem Konkurrenten Boris Rhein (CDU) heftig umworbenen Grünen-Anhänger.

CDU schießt sich auf Grüne ein

Das Wahlverhalten der Grünen, die in Frankfurt seit Jahren eine Koalition mit der CDU bilden, war auch das bestimmende Thema der Wahl-Nachlese der Hessen-CDU. "Verlass dich auf die Grünen, und Du bist verlassen", erklärte Generalsekretär Peter Beuth. Bis auf wenige Ausnahmen hätten sich die Grünen nicht hinter dem "Kandidaten der schwarz-grünen Koalition im Römer versammelt", meinte er.
 

Grüne: "Rhein Opfer des Flughafenausbaus"

Diese wiesen die Vorwürfe zurück. Es sei nicht Sache der Grünen, Wahlempfehlungen zu geben. Die grüne Frankfurter Bildungsdezernentin Sarah Sorge sprach von einer "Anti-Rhein-Wahl". Und für Grünen-Fraktionschef Tarek Al-Wazir ist Boris Rhein schlichtweg das "erste politische Opfer des Flughafenausbaus". Die Wahlergebnisse in den vom Fluglärm betroffenen Gebieten würden eine deutliche Sprache sprechen. In Richtung Wahlsieger Feldmann hieß es von den Grünen, man werde ihn an seinen Versprechen messen.

Ähnlich äußert man sich bei der Linkspartei. "Wir nehmen Sie beim Wort, Herr Feldmann", sagte Fraktionschefin Janine Wissler mit Blick auf die Themen bezahlbare Wohnungen, Arbeitsplätze und ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr.
 

SPD jubelt und blickt auf 2013

Weiter gute Stimmung herrschte bei der SPD. Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel lobte Feldmanns Wahlkampf: Der neue Oberbürgermeister habe mit seinen Themen den "Nerv der Stadtgesellschaft getroffen". Für die Landtagswahl im kommenden Jahr bringe der Sieg auf jeden Fall Rückenwind: "Eine Partei, die in der größten Stadt siegen kann, kann es auch im Land." Er fühlte sich erinnert an das Jahr 1995, als Petra Roth damals überraschend die Frankfurter OB-Wahl gewann.

Hessens SPD-Generalsekretär Michael Roth sprach von einem Sieg von historischen Ausmaß in Frankfurt. Erstmals seit langem würden nun wieder die fünf größten Städte Deutschlands von der SPD geführt.
 

Mehr zum Thema

Teilen

Redaktion: phsc
Bild: © picture-alliance/dpa
Letzte Aktualisierung: 26.03.2012, 22:05 Uhr
 

Meldungen als RSS-Feed abonnieren
 
Rote Boxhandschuhe mit aufgedrucktem Grünen-Logo (Bild:  picture-alliance/dpa - Archiv)

Wundenlecken bei Frankfurts Grünen

Zwischen der Führung der Frankfurter Grünen und ihrer Basis haben sich bei der OB-Wahl Gräben aufgetan. Bei einer Mitgliederversammlung war der Ruf nach inhaltlicher Erneuerung zu hören. [mehr]
 
Peter Feldmann und Thorsten Schäfer-Gümbel (beide SPD) vor einen Foto der Landtagsfraktion in Wiesbaden (Bild:  picture-alliance/dpa)

"Links von mir ist die Wand"

Mit stürmischem Applaus hat die SPD-Landtagsfraktion am Dienstag in Wiesbaden den künftigen Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) gefeiert. Dieser lieferte eine interessante Erklärung für seinen Wahlerfolg. [mehr]
 

 


Warnung


there is no field of the name 'optionen_standar' in this document type 'standard_document'.
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
OB Wahl 2012
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite