hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
 
Seite: 2/2
Junge Frau isst eine Pommes (Bild:  picture-alliance/dpa)
 
Für das Öl setzen die beiden deshalb ihren Joker ein. Jetzt kommt die wohl größte Hürde, das Eis. Doch der frei verfügbare Joker ist schon weg. Leider finden die beiden keine einzige Eispackung ohne Plastik. Sie vertagen erst mal das Eisproblem. Da muss eine andere Lösung her.

Also ab zur Kasse, eine kleine Erlösung wie Sandra Strube uns erzählt: "Das hat jetzt eineinhalb Stunden gebraucht, wofür wir sonst eine Viertelstunde einkaufen würden. So ist das schon sehr viel aufwändiger."
 

Einziges Würzmittel: Salz

Was die beiden überhaupt nicht kaufen konnten waren Gewürze. Zumindest Pfeffer hätten sie gerne gehabt. Doch es gab nicht ein einziges Gewürz, das nicht in einer Plastikverpackung war. Wenigstens das Salz bekamen sie problemlos im Pappkarton.

Zurück zu Hause lauert schon die nächste Herausforderung. Hier wimmelt es nur vor Plastik. Herd und Spüle kosten die beiden verbliebenen Joker. Moritz würde nun eigentlich die Friteuse für die Pommes einsetzen. Leider ist auch die aus Plastik. Acht Prozent der weltweiten Plastikproduktion geht in Elektrogeräte.
 
Kurzum frittieren die beiden ihre Pommes im Topf. Wie gut, dass Hobbykoch Moritz Töpfe und Pfannen ohne Plastikgriffe besitzt. Und selbst gemacht schmeckt es ja sowieso am besten. Bis jetzt haben sich Sandra und Moritz ziemlich gut geschlagen.

Schließlich ist das Essen fertig. Wenn auch sehr puristisch, das heißt nur mit Salz gewürzt. Doch dann fällt Sandra auf, dass der Esstisch aus Plastik ist. Doch davon lässt sich die Familie nicht abschrecken und verlegt das Essen kurzerhand auf den Fußboden.
 

Ist plastikfreies Kochen alltagstauglich?

Auch den beiden Kindern schmeckt es. Bis auf das Eis zum Nachtisch haben sie alle Hürden gemeistert. Doch wäre das plastikfreie Kochen auch Alltagstauglich? Sandra Strube kann sich nicht so richtig mit diesem Gedanken anfreunden: "Also das wäre für mich gar nicht machbar, so einzukaufen, oder eigene Gefäße mitzunehmen wie Schüsseln und vielleicht noch ein Glas oder Papier. Ich habe dann schon total viel Zeug wenn ich im Supermarkt ankomme und dann viel mehr, wenn ich nach Hause komme. Dann fällt vielleicht noch was um, also nein, das finde ich schwierig."

Trotzdem wollen Sandra und Moritz in Zukunft auf Plastiktüten und unnötige Verpackungen verzichten. Ach so, und das Eis gab's zum Schluss doch noch, denn die Familie hat noch einen Spaziergang zur Eisdiele gemacht. Aufgabe erfüllt: Herzlichen Glückwunsch!

Autor: Wolfgang Zündel
 
Seite:   <<    1    [2]   
Redaktion: maho / anla
Letzte Aktualisierung: 11.01.2012, 22:01 Uhr
 
 

Musik im hr

Klingendes Funkhaus

"Backstage für alle" am 21. September: Das hr-Sinfonieorchester und die hr-Bigband öffnen von 10 bis 18 Uhr die Türen zu Konzertsälen, Instrumentenkellern und Tonstudios. [mehr]
 

Im hr

Azubi-Info-Tag 2014

Koch, Tontechnik, Bühnenbau: Schüler können sich am Samstag, 27. September, über 17 Ausbildungsberufe im hr informieren. [mehr]
 

Fachtagung

Medientag 2014 im hr

Auch in diesem Jahr können Lehrkräfte aus ganz Hessen wieder einen umfassenden Einblick in die Welt der Medien erhalten. Hier anmelden! [mehr]
 

Für Schüler

Zum Mitmachen

Das Dvořák-Experiment – Ein ARD-Konzert macht Schule [mehr]
 

Leben, Liebe, Leid

1914 in Hessen

Wir blicken 100 Jahre zurück auf 1914, das Jahr in dem der Erste Weltkrieg begann. An Beispielen aus Hessen zeigen wir, was die Menschen des Kaiserreichs bewegte. Eine wertvolle Ergänzung zum Schulwissen Geschichte. [mehr]
 

ARD Radionacht

"Flossen hoch!"

Zum 8. Mal laden die Kinderradioredaktionen der ARD zu einem besonderen Hörerlebnis ein. Fünf Stunden unter Wasser ohne nasse Füße. [mehr]
 

Kinderfunkkolleg

Musik

"Warum mögen wir Musik und ist sie eine andere Sprache?" [mehr]
 

Für Lehrer

Bildungsserver Hessen

"Wissenswert"-Archiv für Lehrer und Schüler [mehr]
 

Arbeitskreis

Rundfunk und Schule

Der Arbeitskreis "Rundfunk und Schule" verbindet hr, Ministerium und Schule.
Termine Fachgruppentreffen [mehr]
 

Stiftung Zuhören

Ohren auf!

Projekte und Fortbildunge für bewusstes Zuhören finden Sie hier. Aktuell: Bewerbung für Medienkompetenzprojekt "Earsinnig hören!". [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.