hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
 

Radio

Der moderne Herr Rousseau: Zurück zur Natur

 (Bild:  colourbox.de)
Rousseau ist sein Leben lang gewandert. Er stellt sich die Natur als Unberührte vor, als Zustand der Unschuld und des Glücks. Er strebt an den "Busen der Natur", Kultur bringt Unfrieden.
 

Thema in

Sendungslogo
9.01.2013, 8:40 Uhr

Download

Sobald Menschen die Natur berühren, die Erde umpflügen und um den Acker Grenzmarken setzen, werden sie schuldig, unglücklich, fällig für die Vertreibung aus dem Paradies. Mit der Zivilisation verlieren sie die naturgegebene Gleichheit. Erst wenn der Mensch zur Natur zurückkehrt, sich als Einzelner der Gemeinschaft von Gleichen unterwirft, sich einem "allgemeinen Willen" unterordnet, wird er wieder Mensch und Naturwesen. Sein Credo: "Der Wilde lebt in sich selbst. Der vergesellschftete Mensch stets außerhalb seiner selbst."
 

Rousseau: Kultur korrumpiert

Einfacher gesagt: Die Natur ist gesund. Die Kultur korrumpiert; sie verdirbt den Charakter. Rousseau pflegte eine gewisse anti- intellektuelle Haltung. Er lehnte die rationalistische Aufklärung ab, die den Verstand über das Gefühl setzt.

Mit seinem "Gesellschaftsvertrag" von 1759 beflügelt Rousseau die französischen Revolutionäre von 1789. Er legt ein Fundament für kommende Demokratien. Und mit seiner Kritik am Fortschritt und an der technischen Zivilisation inspiriert er die romantischen und ökologischen Bewegungen bis heute.

Von Ruthard Stäblein
Manuskript-Nr. 12-076
 

Teilen

Redaktion: kim / nb
Bild: © colourbox.de
Letzte Aktualisierung: 2.03.2016, 15:04 Uhr
 
 

hr@schule

 (Bild: hr)

Broschüre

Bildungsangebote des Hessischen Rundfunks für das zweite Schulhalbjahr 2016/17 - die Broschüre zum Herunterladen
Zum Download Bildungsangebote 2017
 

Audio

Audio: Der Hessische Demokratietag im hr 3:06 Min
(hr-iNFO, 02.12.2016)
 

Kinderfunkkolleg

Was glaubst du denn?

Im "hr2- Kinderfunkkolleg Trialog" geht es im Lutherjahr 2017 um Glaubensfragen. [mehr]
 

Für Lehrer

Bildungsserver Hessen

"Wissenswert"-Archiv für Lehrer und Schüler [mehr]
 

Stiftung Zuhören

 (Bild:  hr)

Ohren auf!

Projekte und Fortbildung für bewusstes Zuhören finden Sie hier. Aktuell: Bewerbung für "tat:funk 2016/17". [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite